Jobs, Stellenanzeigen und Karriere

Jobs, Stellenanzeigen und Karriere header image 2

Israel – Aggressor oder Opfer?

April 10th, 2012 · Keine Kommentare

Eigentlich ist es kein Thema in diesem Blog, denn hier geht es normalerweise um Arbeit und Wirtschaft mit allen damit verbundenen Nuancen, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.

Daher habe ich auch bei diesem Beitrag sehr lange überlegt, etwas dazu zu schreiben, aber manchmal muß man auch mal die tagesaktuellen Themen aufgreifen.

Die jüngste Hetzjagd auf Günter Grass hat mich allerdings dazu bewogen, selbst mal ein paar Worte unter einem, zugegeben, etwas provokanten Titel, zu schreiben.

Was hat Günter Grass denn gemacht?

Nichts anderes, als sein Recht in Anspruch genommen, welches im Grundgesetz Artikel 5 verankert ist, nämlich sein Recht auf freie Meinung.

Man mag diese Meinung vielleicht überhaupt nicht, oder nicht in allen Punkten teilen, aber es ist sein Recht!

Wenn man aber mal in die Vergangenheit schaut fällt auf, jedesmal, wenn irgendeine Person Kritik an Israel übt, ist er entweder ein Rechtsradikaler, ein Antisemit oder ein Nazi, mittlerweile sogar unabhängig von seiner Nation oder Herkunft. Dann ist noch Ruckzuck wieder das 3.Reich und der Holocaust zur Stelle, womit man meiner Meinung nach dann jede eigene Verfehlung wunderbar rechtfertigen und damit decken kann.

Ich habe zu der Zeit nicht gelebt!! und habe es langsam auch satt, mir das immer wieder herbeten zu lassen…..
Man wirft den Amerikanern ja auch nicht ständig vor, daß sie in ein fremdes Land eingedrungen sind, die eigentlichen Besitzer von Amerika, nämlich die Indianer, um ihr Land betrogen und sie nahezu ausgerottet, darüber hinaus Afrikaner als Sklaven verschleppt oder importiert, zu Zwangsarbeit gezwungen und menschenunwürdig behandelt und “gehalten”haben.
Sorry, aber auch das mußte mal gesagt werden, ohne damit jetzt das Leid der Hinterbliebenen des damaligen gezielten Holocaust-Vernichtungs-Massakers zu schmälern, herabzuwürdigen oder zu verunglimpfen.

Zum Gedicht von Günter Grass und der Reaktion seitens Israel möchte ich mal mit einem alten Spruch drauf antworten, zu lesen unter:
Nur Getroffene Hunde bellen

Anders kann man sich diese beinahe hysterische Reaktion von der Forderung zur Aberkennung des Literaturnobelpreises bis hin zur Erklärung zu einer persona non grata mit Einreiseverbot nach Israel nicht mehr erklären.

Unter Freunden muß auch mal unangenehme Kritik möglich sein, denn sonst hat diese Freundschaft keine dauerhafte Zukunft.

Wenn ich Fehler habe oder mache, möchte ich Freunde haben, die mich darauf aufmerksam machen und keine speichelleckenden Ja-Sager.

Aber unter dem Strich ist es nicht einmal wichtig, was Günter Grass gesagt hat, sondern es geht zunächst nur um sein im Grundgesetz verbrieftes Recht.

Mir stellt sich da eher die Frage, warum gibt es überhaupt noch eine UNO oder einen Weltsicherheitsrat?

Was ist da mit Völkerrecht, Weltfrieden und Menschenrechten??

Ein zahnloser Papiertiger, wo sich die Großmächte wie USA, Russland und China gegenseitig mit Veto-Rechten aus eigenen Interessen blockieren, ist überflüssig wie ein Kropf!

Wir schreiben das 21. Jahrhundert. aber die Menschen haben nichts dazugelernt!

Ist Israel Opfer?
Ich sage ja, denn es wurde damals von arabischen Staaten angegriffen und hat, wie jeder andere Staat das Recht, sich gegen Angriffe zu verteidigen. Auch gegen Übergriffe von Palästinensern oder sonstigen anderen Übergriffen.

Ist Israel Aggressor?
Auch da von mir ein ja, denn der Siedlungsbau in palästinensischen Gebieten ist ein Bruch der Friedensbemühungen, ganz abgesehen von der Androhung von Präventivschlägen gegen irgendeinen Staat, egal welcher. Auch die Unterbindung von humanitären Hilfen wie die Lieferung von Lebensmitteln, Arzneimitteln usw. ist ein klarer Verstoß gegen das Völker- und Menschenrecht!

Hat der Iran ein Recht auf friedliche Nutzung von Atomenergie?
ja, gleiches Recht für Alle. Die Sanktionen sind doch lächerlich und dienen nicht zur Völkerverständigung. So ein Verhalten ist eher kontraproduktiv, denn auch im Iran leben Menschen, die das gleiche Recht auf friedlich genutze Energie, Lebensmittel usw. haben, wie alle anderen souveränen Staaten auch.

Gibt es Garantien?
Nein, wer weiß schon, welch durchgenallte Regierung in irgendeinem Staat dieser Welt an die Macht kommt? Es gab ja auch schon einen Präsidenten, der von Chemiewaffen im Irak und von der sogenannten “Achse des Bösen” geredet hat.

Statt aufeinander zuzugehen und miteinander zu reden, lässt man immer noch die Säbel rasseln und haut sich auf die Köpfe…

Wie sagte Eugen Roth:

Ein Mensch wirkt oftmals wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt…

Nur mal so als Fazit, unabhängig vom Thema, denn es ist überall auf der Welt immer noch aktuell und präsent:

Wir leben im 21. Jahrhundert und angeblich ist ja der Mensch das höchstentwickelte Lebewesen, das sich in Sprache, Wort, Bild und Schrift ausdrücken kann, aber wir nutzen es immer noch nicht….

Ein Tier tötet aus Hunger, aber der Mensch hat nichts dazugelernt, tötet aus Habgier, Berechnung, Machterhalt und wir erleben daher immer noch Mord und Totschlag auf diesem Erdball, also willkommen in der, immer noch nicht abgelegten und überwundenen, Barbarei…

In diesem Sinne

die Redaktion

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar